Einführung des Datenbankgrundbuchs

haus-neubau-home-66627_640
Mit der Einführung eines Datenbankgrundbuchs soll in  Deutschland das Grundbuch dem heutigen Stand der Technik angepasst werden. Die Übersichtlichkeit der eingetragenen Daten soll erhöht werden und  die Bearbeitung von Grundbucheinträgen schneller und einfacher erfolgen. Damit steigt die Effizienz im elektronischen Rechtsverkehr. Für die Umsetzung der neuen rechtlichen Rahmenbedingungen sind die Bundesländer zuständig, die auch für das jeweilige Bundesland den Einführungstermin für das Datenban...
More

Erhöhung der Grunderwerbsteuer

building-plan-354233_1920
Zum 1. Januar 2014 haben vier Bundesländer ihre Grunderwerbsteuersätze erhöht. Bremen und Niedersachsen verlangen künftig 5 % des Kaufpreises statt bisher 4,5 %. In Berlin steigt der Satz von 5 auf 6 % und in Schleswig-Holstein von 5 % sogar auf 6,5 % und ist damit bundesweiter Spitzenreiter. In Hessen hat die neue schwarz-grüne Landesregierung beschlossen, dass die Grunderwerbsteuer zum 1. August 2014 auf 6 % ansteigen soll.   Höhe der Grunderwerbsteuer in den Bundesländern ...
More

Bearbeitungsgebühren für Kredite unzulässig

calculator-1818
Bearbeitungsgebühren für Kredite sind eigentlich nicht zulässig. Das hält viele Banken oder Sparkassen aber nicht davor ab, sie trotzdem zu berechnen. Kunden sollten jetzt ihre Kreditunterlagen prüfen und ihre Ansprüche sichern. Auch wenn es so im Kleingedruckten steht: Banken dürfen für einen Privatkredit kein einmaliges Bearbeitungsentgelt verlangen. Das geht aus einem Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Zweibrücken hervor. Eine entsprechende Bestimmung in den allgemeinen Geschäftsbedingu...
More

Höhere Grunderwerbsteuer

hausbau-shell-367402_1280
Beim Erwerb von Häusern oder Eigentumswohnungen mit Grund und Boden fällt Grunderwerbsteuer an. Der Steuersatz betrug bis 2007 einheitlich 3,5%. Im Zuge der Föderalismusreform haben zahlreiche Bundesländer die Steuersätze auf 4,5 oder 5,0% angehoben. Mehrere Länder haben die Abgabe inzwischen auf 5,0% erhöht, am 5. November 2011 zog Baden-Württemberg nach. Ab 2012 steigt die Steuer in Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz auf 5,0% vom Kaufpreis. Wer noch vor der Erhöhung den Kaufvertrag untersc...
More