Familienpflegezeit und Pflegeunterstützungsgeld

Damit sich Arbeitnehmer kurzfristig um einen Pflegefall in der Familie kümmern können, wird seit dem 1. Januar 2015 für eine Auszeit von max. zehn Arbeitstagen Pflegeunterstützungsgeld als Lohnersatz bezahlt. Die Pflegeversicherung zahlt 90 % des ausbleibenden Nettoeinkommens, maximal 96,25 Euro pro Tag. Bisher war die zehntägige Pflegezeit unbezahlt.   Wenn zehn Arbeitstage nicht ausreichen, kann sich der Arbeitnehmer teilweise oder vollständig für bis zu sechs Monate von seiner beru...
More